Keine Einträge vorhanden

 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8

wandern

Einmaliges Panorama über dem Thunersee

Was Sie auf den über 120 km Wander- und Bergwegen immer begleiten wird, sind die magischen Momente, wenn sich die Alpenwelt mit den ewigweissen Gipfeln und dem Thunersee vor Ihnen auftut.

Das Niederhorn ist vor allem bekannt für seine natürlichen Bewohner – darunter Murmeltiere, Rehe, die selten gewordenen Kuckucke und natürlich die Steinböcke.

 

Niederhorn – Flösch – Vorsass – Bodenalp – Riedboden – Beatenberg Station (2 h, bis Vorsass 1 h)

 
 
1
2
3

Niederhorn – Flösch – Vorsass – Bodenalp – Riedboden – Beatenberg Station (2 h, bis Vorsass 1 h)

Meistbegangener Wanderweg im Niederhorn-Gebiet

Ausgangspunkt Bergstation Niederhorn
Zielort Beatenberg Station
Wanderzeit hin 2 h (bis Vorsass 1 h)
Wanderzeit retour 2 h 30 min
Distanz 5,3 km
Höhendifferenz 840 m
Ideale Saison ganzes Jahr

Dies ist der meistbegangene Wanderweg am Niederhorn. Der erste Teil der Wanderung verläuft oberhalb der Waldgrenze mit freier Sicht auf den Thunersee sowie das weltberühmte Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau. Mit etwas Glück erblickt man Adler, Bartgeier, Gämsen oder Steinböcke.

Empfehlenswert ist die Wanderung mit einem 5minütigen Umweg gleich zu Beginn. Dieser führt von der Bergstation am Berghaus vorbei zur Aussichtsplattform, die eine wunderbare Rundsicht auf Thunersee, Alpenpanorama und Justistal bietet. Später führt der Weg durch einzelne Baumgruppen. Mit etwas Glück kann man auf dieser Wanderung Adlern, Gämsen oder sogar Rehen begegnen. Danach kommt eine steilere S-Kurve. Bevor die Alp Flösch sichtbar wird, zweigt ein Weg ostwärts in Richtung Häliloch-Oberburgfeld ab. Wer sich für Hochmoore interessiert, macht hier einen Abstecher. Nach etwa 5 Minuten erreicht man das Flöschseeli, das mitten im Hochmoor liegt. Ab der Alp Flösch führt der Weg durch lichten Wald. Nach ein paar Minuten ist das Bärgrestaurant Vorsass erkennbar, wo man sich kulinarisch verwöhnen lassen kann. Im Zickzack-Kurs geht es nun weiter Richtung Bodenalp, abwechslungsweise durch Wald und Alpweiden. Die ersten Häuser Beatenbergs, dem längsten Dorf Europas, zeigen sich  schon bald. Entlang des Weges finden Sie Sitzgelegenheiten und Feuerstellen.

Preise in CHF

Beatenberg Rundfahrt Erwachsene Mit Halbtax-Abo Kind (6 - 16 Jahre) * + Spezial #
Strecke: Beatenbucht–Niederhorn und ab Beatenberg–Beatenbucht
Ab Beatenbucht 44.00 22.00 22.00 35.40
Vorsass Rundfahrt Erwachsene Mit Halbtax-Abo Kind (6 - 16 Jahre) * + Spezial #
Strecke: Beatenbucht–Vorsass und ab Beatenberg–Beatenbucht
Ab Beatenbucht 31.00 15.50 15.50 25.00
Waldegg Rundfahrt Erwachsene Mit Halbtax-Abo Kind (6 - 16 Jahre) * + Spezial #
Strecke: Beatenbucht –Niederhorn und ab Waldegg–Beatenberg–Beatenbucht oder Beatenberg–Niederhorn und ab Waldegg–Beatenberg
Ab Beatenbucht 47.80 24.30 24.30 39.20
Ab Beatenberg 34.60 17.70 17.70 28.40
* Junior-Karte und Kinder-Mitfahrkarte gültig
+ Niederhorn-Familienermässlgung: 1. Kind bezahlt, weitere Kinder in Begleitung eines Elternteils sind gratis
# Ermässigter Tarif mit den Gästekarten Beatenberg, Interlaken, Habkern, Jungfrau-Region und Thunersee-PanoramaCard
GA = Beatenbucht-Beatenburg gültig, Beatenberg-Niederhorn 1/2-Preis
Hunde = gratis

Alle Preise in CHF inkl. 8 % MwSt. Preisänderungen vorbehalten. 

Alle Preise

Fahrplan

Verpflegung

An- / Abreise

Hinfahrt bis Beatenbucht

  • Bus: STI Bus Nr. 21, Linie Thun–Interlaken Ost bis Haltestelle «Beatenbucht»
  • Auto: ab Thun Richtung Gunten–Interlaken. Sie können Ihr Auto gleich bei der Niederhornbahn in der Beatenbucht im Parkhaus abstellen (kostenpflichtig).
  • Schiff: ab Thun oder anderen Schiffstationen entlang des Thunersees  bis Schiffstation «Beatenbucht» und weiter mit der Standseil- und Gruppenumlaufbahn aufs Niederhorn.

Hinfahrt bis Beatenberg

  • Bus: PostAuto Nr. 101, Linie Interlaken West–Beatenberg bis «Beatenberg, Station»
  • Auto: ab Interlaken Richtung Beatenberg Station. Sie finden Parkplätze an der Niederhornbahn oder im Parkhaus Beatenberg Lood (kostenpflichtig).

Rückfahrt ab Beatenberg mit dem PostAuto (Nr. 101) in Richtung Interlaken West oder mit der Standseilbahn in die Beatenbucht und mit dem STI-Bus (Nr. 21) weiter bis Bahnhof Thun oder bis Interlaken Ost.

Anreisemöglichkeiten

Wichtige Informationen

Wichtig
Bitte verlassen Sie den Weg nicht. Hunde sind aus Rücksicht auf die Wildtiere an der Leine zu führen.

Ausrüstung
Wir empfehlen gutes Schuhwerk, Sonnencrème, Regenschutz und einen Feldstecher zur Tierbeobachtung.


Factsheet zurück zur Übersicht

Niederhorn – Burgfeldstand – Gemmenalphorn – Seefeld Oberberg – Justistal – Grön – Beatenberg Station (5 h 30 min)

 
 
1
2
3
4

Niederhorn – Burgfeldstand – Gemmenalphorn – Seefeld Oberberg – Justistal – Grön – Beatenberg Station (5 h 30 min)

Anspruchsvolle Exkursion für geübte Wanderer

Ausgangspunkt Bergstation Niederhon
Zielort Beatenberg Station
Wanderzeit hin 5 h 30 min (bis Gemmenalphorn 1 h 30 min)
Wanderzeit retour 6 h 20 min
Distanz 15,8 m
Höhendifferenz 1'360 m
Schwierigkeitsgrad anspruchsvoll
Ideale Saison Frühling, Sommer und Herbst

Der Wanderweg Niederhorn bis Gemmenalphorn wurde mit der Goldmedaille für den schönsten Wanderweg der Schweiz ausgezeichnet.

Die Aussicht auf den See ist am schönsten, wenn Sie von der Station aus am Berghaus vorbei dem Grat entlang nach oben wandern. Dieser kleine und lohnenswerte Umweg beträgt etwa 5 Minuten und bietet eine grossartige Aussicht auf den Thunersee von Spiez bis Thun, wie sie im ganzen übrigen Gebiet nicht mehr möglich ist.

Der grösste Teil der Wanderung verläuft oberhalb der Waldgrenze und erlaubt Ihnen eine atemberaubende Panoramasicht von Thunersee und auf das Bergmassiv «die grossen Drei» Eiger, Mönch und Jungfrau. Bis zum See ist der Weg flach und auch für jemanden mit leichten Gehbehinderungen gut zu schaffen. Der Burgfeldstand ist der höchste Punkt der Wanderung. Von Mai bis Juli kommen Blumenliebhaber hier besonders auf ihre Kosten: Krokusse, Edelweiss, Pelzanemone, Ankebälli – um nur ein paar zu nennen. Natürlich sind auch Tiere zu besichtigen wie den Adler, Gämse, und bis zum Gemmenalphorn Steinböcke und Schneehühner. Wer sich für Karstlandschaften interessiert, verlässt den markierten Weg (zwischen Laubenegg und Seefeld Oberberg) an den Alphütten vorbei und schon nach einer Viertelstunde sehen Sie die ersten Karrenfelder. Ein steiler Weg führt Sie nun zwischen den Flühen hinab ins Justistal, wo Sie eine Zwischenverpflegung auf einer Alphütte erhalten können. Fragen Sie den Senn, ob Sie bei der Käseherstellung zuschauen können. Das Justistal ist bevölkert mit Weidevieh und zwischen 150 und 200 Hirschen. Ab Mitte August hört man während der Brunftzeit das Röhren der Hirsche. Nun führt der grösste Teil des flachen und gut präparierten Weges dem Bach entlang durch Alpweiden bis ins Grön. Ab Büffelboden wandern Sie auf geteerten Strassen ca. 1.5 Stunden in Richtung Grön bzw. Beatenberg Station – u. a. durch imposante Felstunnel – bevor Sie ins Dorf kommen.

Preise in CHF

Beatenberg Rundfahrt Erwachsene Mit Halbtax-Abo Kind (6 - 16 Jahre) * + Spezial #
Strecke: Beatenbucht–Niederhorn und ab Beatenberg–Beatenbucht
Ab Beatenbucht 44.00 22.00 22.00 35.40
Vorsass Rundfahrt Erwachsene Mit Halbtax-Abo Kind (6 - 16 Jahre) * + Spezial #
Strecke: Beatenbucht–Vorsass und ab Beatenberg–Beatenbucht
Ab Beatenbucht 31.00 15.50 15.50 25.00
Waldegg Rundfahrt Erwachsene Mit Halbtax-Abo Kind (6 - 16 Jahre) * + Spezial #
Strecke: Beatenbucht –Niederhorn und ab Waldegg–Beatenberg–Beatenbucht oder Beatenberg–Niederhorn und ab Waldegg–Beatenberg
Ab Beatenbucht 47.80 24.30 24.30 39.20
Ab Beatenberg 34.60 17.70 17.70 28.40
* Junior-Karte und Kinder-Mitfahrkarte gültig
+ Niederhorn-Familienermässlgung: 1. Kind bezahlt, weitere Kinder in Begleitung eines Elternteils sind gratis
# Ermässigter Tarif mit den Gästekarten Beatenberg, Interlaken, Habkern, Jungfrau-Region und Thunersee-PanoramaCard
GA = Beatenbucht-Beatenburg gültig, Beatenberg-Niederhorn 1/2-Preis
Hunde = gratis

Alle Preise in CHF inkl. 8 % MwSt. Preisänderungen vorbehalten.  

Alle Preise

Fahrplan

Verpflegung

An- / Abreise

Hinfahrt bis Beatenbucht

  • Bus: STI Bus Nr. 21, Linie Thun–Interlaken Ost bis Haltestelle «Beatenbucht»
  • Auto: ab Thun Richtung Gunten–Interlaken. Sie können Ihr Auto gleich bei der Niederhornbahn in der Beatenbucht im Parkhaus abstellen (kostenpflichtig).
  • Schiff: ab Thun oder anderen Schiffstationen entlang des Thunersees  bis Schiffstation «Beatenbucht» und weiter mit der Standseil- und Gruppenumlaufbahn aufs Niederhorn.

Hinfahrt bis Beatenberg

  • Bus: PostAuto Nr. 101, Linie Interlaken West–Beatenberg bis «Beatenberg, Station»
  • Auto: ab Interlaken Richtung Beatenberg Station. Sie finden Parkplätze an der Niederhornbahn oder im Parkhaus Beatenberg Lood (kostenpflichtig).

Rückfahrt ab Beatenberg mit dem PostAuto (Nr. 101) in Richtung Interlaken West oder mit der Standseilbahn in die Beatenbucht und mit dem STI-Bus (Nr. 21) weiter bis Bahnhof Thun oder bis Interlaken Ost.

Anreisemöglichkeiten

Wichtige Informationen

Wichtig
Bitte verlassen Sie den Weg nicht. Hunde sind auf Rücksicht auf die Wildtiere an der Leine zu führen.

Ausrüstung
Wir empfehlen gutes Schuhwerk, Sonnencrème, Regenschutz und einen Feldstecher zur Tierbeobachtung.


Factsheet zurück zur Übersicht

Niederhorn – Burgfeldstand – Gemmenalphorn – Habkern (3 h 45 min)

 
 
1
2
3
4

Niederhorn – Burgfeldstand – Gemmenalphorn – Habkern (3 h 45 min)

Preisgekrönter Wanderweg mit Panoramablick

Ausgangspunkt Bergstation Niederhorn
Zielort Habkern
Wanderzeit hin 3 h 45 min (bis Gemmenalphorn 1 h 30 min)
Wanderzeit retour 4 h 40 min
Distanz 10,7 km
Höhendifferenz 1'200 m
Ideale Saison Frühling, Sommer und Herbst

Der Wanderweg Niederhorn bis Gemmenalphorn wurde mit der Goldmedaille für den schönsten Wanderweg der Schweiz preisgekrönt.

Die Aussicht auf den See ist am schönsten, wenn Sie von der Station aus am Berghaus vorbei dem Grat entlang nach oben wandern. Dieser kleine und lohnenswerte Umweg beträgt etwa 5 Minuten und bietet eine grossartige Aussicht auf den Thunersee von Spiez bis Thun, wie sie im ganzen übrigen Gebiet nicht mehr möglich ist.

Nach ca. 15 Minuten erreichen Sie das Hohseil-Seelein, wo Sie Bergmolche und wunderbare Spiegelungen der umliegenden Bergwelt geniessen können. Bis hier ist der Weg flach und gut begehbar. Sie steigen nun auf Richtung Burgfeldstand (höchster Punkt der Wanderung) und haben eine wunderbare Panoramasicht.  Hier kreisen Adler oder Bartgeier auf ihrem Spähflug, Sie begegnen Gämsen oder Rehen im unteren Teil. Vom Burgfeldstand bis zum Gemmenalphorn erstreckt sich das Gebiet der Steinböcke und Schneehühner. Auch Blumenliebhaber finden von Mai bis Juli die schönsten Krokusse, Edelweiss, Männertreu (bitte nicht pflücken, es handelt sich um geschützte Bergblumen). Auf dem Gemmenalphorn haben Sie freie Sicht gegen Osten auf die «Sieben Hengste», den «Hohgant» und das ganze Seefeldgebiet. Nun geht es steil bergab, nach Seefeld Oberberg am Karstgebiet vorbei – wer sich interessiert, kann hier den markierten Weg verlassen und ostwärts entlang der Alphütten zu den Karrenfelder gehen (jeweils ca. 15 Minuten für Hin- und Rückweg). Der Weg führt Sie anschliessend weiter über die Alpweiden Schwendli und Chromatte in den dichten Wald mit seinem wohltuenden Schatten. Nach dem Wald sehen Sie die ersten Weiler von Habkern – im Bergdorf können Sie sich verpflegen und mit dem PostAuto nach Interlaken fahren.

Preise in CHF

Einzelbillette Erwachsene Mit Halbtax-Abo KInd (6 - 16 Jahre )* + Spezial #
Beatenbucht – Beatenberg
Einfach 8.40 4.20 4.20 -
Retour 16.80 8.40 8.40 -
Beatenbucht – Niederhorn
Einfach 38.00 19.00 19.00 30.50
Retour 53.00 26.50 26.50 42.50
Beatenberg – Niederhorn
Einfach 30.00 15.00 15.00 25.00
Retour 40.00 20.00 20.00 32.50
Beatenbucht – Vorsass
Einfach 24.00 12.00 12.00 19.50
Retour 38.80 19.40 19.40 31.00
Beatenberg – Vorsass
Einfach 15.60 7.80 7.80 12.60
Retour 22.00 11.00 11.00 17.60
* Junior-Karte und Kinder-Mitfahrkarte gültig
+ Niederhorn-Familienermässigung: 1. Kind bezahlt, weitere Kinder in Begleitung eines Elternteils sind gratis
# Ermässigter Tarif mit den Gästekarten Beatenberg, Interlaken, Habkern, Jungfrau-Region und Thunersee-PanoramaCard
GA = Beatenbucht-Beatenberg gültig, Beatenberg-Niederhorn 1/2-Preis
Hunde = gratis

Alle Preise in CHF inkl. 8 % MwSt. Preisänderungen vorbehalten.

Für diese Wanderung benötigen Sie nur ein einfaches Billett ab Beatenbucht resp. Beatenberg aufs Niederhorn.

Alle Preise

Fahrplan

Verpflegung

An- / Abreise

Hinfahrt bis Beatenbucht

  • Bus: STI Bus Nr. 21, Linie Thun–Interlaken bis Haltestelle «Beatenbucht»
  • Auto: ab Thun Richtung Gunten–Interlaken. Sie können Ihr Auto gleich bei der Niederhornbahn in der Beatenbucht im Parkhaus abstellen. (kostenpflichtig).
  • Schiff: ab Thun oder anderen Haltestellen entlang des Thunersees  bis Station «Beatenbucht» und weiter mit der Standseil- und Gruppenumlaufbahn aufs Niederhorn. 

Hinfahrt bis Beatenberg

  • Bus: PostAuto Nr. 101, Linie Interlaken–Beatenberg bis «Beatenberg, Station»
  • Auto: ab Interlaken Richtung Beatenberg Station. Sie finden Parkplätze an der Niederhornbahn oder im Parkhaus Beatenberg Lood (kostenpflichtig).

Rückfahrt ab Habkern Dorf mit dem PostAuto (Nr. 101) nach Interlaken und zur Talstation Beatenberg, weiter mit der Standseilbahn in die Beatenbucht und mit dem STI-Bus (Linie 21) zum Bahnhof Thun oder bis Interlaken.

Anreisemöglichkeiten

Wichtige Informationen

Wichtig
Bitte verlassen Sie den Weg nicht. Hunde sind aus Rücksicht auf die Wildtiere an der Leine zu führen.

Ausrüstung
Wir empfehlen gutes Schuhwerk, Sonnencrème, Regenschutz und einen Feldstecher zur Tierbeobachtung.


Factsheet zurück zur Übersicht

Niederhorn – Oberburgfeld–Oberberg – Waldegg (3h)

 
 
1
2
3
4

Niederhorn – Oberburgfeld–Oberberg – Waldegg (3h)

Wanderung mit Beobachtung von Murmeltieren

Ausgangspunkt Bergstation Niederhorn
Zielort Beatenberg Waldegg
Wanderzeit hin 3 h
Wanderzeit retour 3 h 30 min
Distanz 8,6 km
Höhendifferenz 880 m
Ideale Saison Frühling, Sommer und Herbst

Gutes Schuhwerk und einen Feldstecher, um die Murmeltiere besser beobachten zu können – dies empfehlen wir auf diesem Weg auf jeden Fall. Im Sommer können Sie nach Absprache mit dem Senn zuschauen, wie er den Käse mit eigenen Händen auf der Gemmenalp herstellt.

Die schönste Aussicht finden Sie mit einem kleinen 5minütigen Umweg: Gehen Sie von der Station am Berghaus entlang Richtung Grat und wandern diesen bergauf. Die Aussicht hier über den Thunersee erstreckt sich von Spiez bis Thun – wie es im übrigen Gebiet nicht mehr möglich ist. Sie haben freie Sicht auf den Thunersee und das weltbekannte Dreigestirn mit Eiger, Mönch und Jungfrau.

Nach 15 Minuten erreichen Sie das Hohseil Seelein, wo Sie Bergmolche und wundervolle Spiegelungen der Berge im Wasser sehen können. Bis hier ist der Weg flach und einfach begehbar. Aus der Ferne sehen Sie die Alphütten auf dem Oberburgfeld – von Juli bis August gibt es manchmal einfache Verpflegungsmöglichkeiten und Möglichkeiten, bei der Käseherstellung dem Senn über die Schultern zu schauen. Sie wandern Richtung Gemmenalp Oberberg, wo ebenfalls eine Alphütte liegt. Bevor Sie zu den Hütten kommen, können Sie am Hang in Richtung Gemmenalphorn Murmeltiere beim Spielen beobachten. Jetzt führt die Wanderung abwärts in die Waldegg über Alpweiden. Ab der Chüematte führt der Weg durch dichteren Wald bis Hohwald, wo Sie wieder freie Sicht auf die Alpen haben. Der letzte Teil führt Sie in die Waldegg – einem Dorfteil von Beatenberg, wo Sie Restaurants, Hotels und ein PostAuto zur Bahn oder direkt nach Interlaken finden. Sie können natürlich auch die restlichen Strecke zur Station wandern (ca. 45 Minuten).

Preise in CHF

Beatenberg Rundfahrt Erwachsene Mit Halbtax-Abo Kind (6 - 16 Jahre) * + Spezial #
Strecke: Beatenbucht–Niederhorn und ab Beatenberg–Beatenbucht
Ab Beatenbucht 44.00 22.00 22.00 35.40
Vorsass Rundfahrt Erwachsene Mit Halbtax-Abo Kind (6 - 16 Jahre) * + Spezial #
Strecke: Beatenbucht–Vorsass und ab Beatenberg–Beatenbucht
Ab Beatenbucht 31.00 15.50 15.50 25.00
Waldegg Rundfahrt Erwachsene Mit Halbtax-Abo Kind (6 - 16 Jahre) * + Spezial #
Strecke: Beatenbucht –Niederhorn und ab Waldegg–Beatenberg–Beatenbucht oder Beatenberg–Niederhorn und ab Waldegg–Beatenberg
Ab Beatenbucht 47.80 24.30 24.30 39.20
Ab Beatenberg 34.60 17.70 17.70 28.40
* Junior-Karte und Kinder-Mitfahrkarte gültig
+ Niederhorn-Familienermässlgung: 1. Kind bezahlt, weitere Kinder in Begleitung eines Elternteils sind gratis
# Ermässigter Tarif mit den Gästekarten Beatenberg, Interlaken, Habkern, Jungfrau-Region und Thunersee-PanoramaCard
GA = Beatenbucht-Beatenburg gültig, Beatenberg-Niederhorn 1/2-Preis
Hunde = gratis

Alle Preise in CHF inkl. 8 % MwSt. Preisänderungen vorbehalten.

Für diese Wanderung benötigen Sie das Billett «Waldegg Rundfahrt».

Alle Preise

Fahrplan

Verpflegung

An- / Abreise

Hinfahrt bis Beatenbucht

  • Bus: STI Bus Nr. 21, Linie Thun–Interlaken bis Haltestelle «Beatenbucht»
  • Auto: ab Thun Richtung Gunten–Interlaken. Sie können Ihr Auto gleich bei der Niederhornbahn in der Beatenbucht im Parkhaus abstellen. (kostenpflichtig).
  • Schiff: ab Thun oder anderen Haltestellen entlang des Thunersees  bis Station «Beatenbucht» und weiter mit der Standseil- und Gruppenumlaufbahn aufs Niederhorn. 

Hinfahrt bis Beatenberg

  • Bus: PostAuto Nr. 101, Linie Interlaken–Beatenberg bis «Beatenberg, Station»
  • Auto: ab Interlaken Richtung Beatenberg Station. Sie finden Parkplätze an der Niederhornbahn oder im Parkhaus Beatenberg Lood (kostenpflichtig).

Rückfahrt ab Waldegg mit dem PostAuto (Nr. 101) nach Interlaken und zur Talstation Beatenberg, weiter mit der Standseilbahn in die Beatenbucht und mit dem STI-Bus (Nr. 21) zum Bahnhof Thun oder bis Interlaken.

Anreisemöglichkeiten

Wichtige Informationen

Wichtig
Bitte verlassen Sie den Weg nicht. Hunde sind aus Rücksicht auf die Wildtiere an der Leine zu führen.

Ausrüstung
Wir empfehlen gutes Schuhwerk, Sonnencrème, Regenschutz und einen Feldstecher zur Tierbeobachtung.


Factsheet zurück zur Übersicht

Niederhorn – Haberelegi – Beatenberg Station (2 h)

 
 
1
2
3
4

Niederhorn – Haberelegi – Beatenberg Station (2 h)

Abstieg auf weichem Waldboden

Ausgangspunkt Bergstation Niederhorn
Zielort Beatenberg Station
Wanderzeit hin 2 h
Wanderzeit retour 2 h 30 min
Distanz 4,2 km
Gesamtabstieg 830 m
Ideale Saison Frühling, Sommer und Herbst

Die Aussicht auf den See ist am schönsten, wenn Sie von der Station aus am Berghaus vorbei dem Grat entlang nach oben wandern. Dieser kleine und lohnenswerte Umweg beträgt etwa 5 Minuten und ermöglicht eine grossartige Aussicht auf den Thunersee von Spiez bis Thun, wie sie im ganzen übrigen Gebiet nicht mehr möglich ist.

Dieser Wanderweg ist ein vergleichsweise steiler Weg. Lediglich der oberste Teil der Wanderung ist lichte, der Rest der Wanderung geht durch den Wald. Die Schatten spendenden Bäume und der weiche Waldboden entschädigen für die spärliche Aussicht. Wenn Sie sich im oberen Teil auf einer Holzbank ausruhen und den Rucksack auspacken, werden Sie in der Regel von Bergdolen umschwärmt, die einem manchmal das Picknick aus den Händen stehlen. Wer Glück hat, erblickt einen Adler oder den Bartgeier auf seinem Spähflug, begegnet Gämsen, Füchsen oder im unteren Teil auch Rehen. Dem Weg entlang liegen Kohlenstollen. Diese betreten Sie am besten mit einem erfahrenen Führer. Mehr dazu finden Sie hier. Der letzte Teil führt der Teerstrasse entlang nach Beatenberg ins Dorf hinein.

Preise in CHF

Beatenberg Rundfahrt Erwachsene Mit Halbtax-Abo Kind (6 - 16 Jahre) * + Spezial #
Strecke: Beatenbucht–Niederhorn und ab Beatenberg–Beatenbucht
Ab Beatenbucht 44.00 22.00 22.00 35.40
Vorsass Rundfahrt Erwachsene Mit Halbtax-Abo Kind (6 - 16 Jahre) * + Spezial #
Strecke: Beatenbucht–Vorsass und ab Beatenberg–Beatenbucht
Ab Beatenbucht 31.00 15.50 15.50 25.00
Waldegg Rundfahrt Erwachsene Mit Halbtax-Abo Kind (6 - 16 Jahre) * + Spezial #
Strecke: Beatenbucht –Niederhorn und ab Waldegg–Beatenberg–Beatenbucht oder Beatenberg–Niederhorn und ab Waldegg–Beatenberg
Ab Beatenbucht 47.80 24.30 24.30 39.20
Ab Beatenberg 34.60 17.70 17.70 28.40
* Junior-Karte und Kinder-Mitfahrkarte gültig
+ Niederhorn-Familienermässlgung: 1. Kind bezahlt, weitere Kinder in Begleitung eines Elternteils sind gratis
# Ermässigter Tarif mit den Gästekarten Beatenberg, Interlaken, Habkern, Jungfrau-Region und Thunersee-PanoramaCard
GA = Beatenbucht-Beatenburg gültig, Beatenberg-Niederhorn 1/2-Preis
Hunde = gratis

Alle Preise in CHF inkl. 8 % MwSt. Preisänderungen vorbehalten. 

Alle Preise

Fahrplan

Verpflegung

An- / Abreise

Hinfahrt bis Beatenbucht

  • Bus: STI Bus Nr. 21, Linie Thun–Interlaken Ost bis Haltestelle «Beatenbucht»
  • Auto: ab Thun Richtung Gunten–Interlaken. Sie können Ihr Auto gleich bei der Niederhornbahn in der Beatenbucht im Parkhaus abstellen (kostenpflichtig).
  • Schiff: ab Thun oder anderen Schiffstationen entlang des Thunersees  bis Schiffstation «Beatenbucht» und weiter mit der Standseil- und Gruppenumlaufbahn aufs Niederhorn.

Hinfahrt bis Beatenberg

  • Bus: PostAuto Nr. 101, Linie Interlaken West–Beatenberg bis «Beatenberg, Station»
  • Auto: ab Interlaken Richtung Beatenberg Station. Sie finden Parkplätze an der Niederhornbahn oder im Parkhaus Beatenberg Lood (kostenpflichtig).

Rückfahrt ab Beatenberg mit dem PostAuto (Nr. 101) in Richtung Interlaken West oder mit der Standseilbahn in die Beatenbucht und mit dem STI-Bus (Nr. 21) weiter bis Bahnhof Thun oder bis Interlaken Ost.

Anreisemöglichkeiten

Wichtige Informationen

Wichtig
Bitte verlassen Sie den Weg nicht. Hunde sind aus Rücksicht auf die Wildtiere an der Leine zu führen.

Ausrüstung
Wir empfehlen gutes Schuhwerk, Sonnencrème, Regenschutz und einen Feldstecher zur Tierbeobachtung.


Factsheet zurück zur Übersicht

Niederhorn – Oberburgfeld – Unterburgfeld – Spirenwald (2 h 30 min)

 
 
1
2
3
4

Niederhorn – Oberburgfeld – Unterburgfeld – Spirenwald (2 h 30 min)

Wanderung mit vielen traumhaften Aussichten

Ausgangspunkt Bergstation Niederhorn
Zielort Beatenberg Spirenwald
Wanderzeit hin 2 h 30 min
Wanderzeit retour 3 h
Distanz 5,6 km
Gesamtabstieg 830 m
Ideale Saison Frühling, Sommer und Herbst

Schon aus der Ferne sieht man die Alphütten auf dem Oberburgfeld. Im Mai finden Sie am Weg entlang weite Krokusfelder, die alles verzaubern und vielleicht hören Sie den selten geworden Ruf des Kuckucks.

Die schönste Aussicht finden Sie mit einem kleinen 5-minütigen Umweg: Gehen Sie von der Station am Berghaus entlang Richtung Grat und wandern diesen bergauf. Die Aussicht hier über den Thunersee erstreckt sich von Spiez bis Thun wie es im übrigen Gebiet nicht mehr möglich ist. Sie haben freie Sicht auf den Thunersee und Eiger, Mönch und Jungfrau.

Nach 15 Minuten erreichen Sie das Hohseil-Seelein, wo Sie Bergmolche beobachten können und sich die Bergwelt imposant im Wasser spiegelt. Aus der Ferne sehen Sie die Alphütten am Oberburgfeld, wo Sie zwischen Juli und August einfache Verpflegungsmöglichkeiten haben oder Sie schauen dem Senn bei der Käseherstellung über die Schultern. Am Himmel ziehen Adler und Bartgeier ihre Kreise – Flora und Fauna sind hier eindrücklich und üppig. Im Mai und Juni können Sie durchaus den Ruf des seltenen Kuckucks hören. Nun führt Sie der Weg bergab bis zur Alp Unterburgfeld. Im Mai und Juni finden Sie entlang des Weges weite Enzianfelder (bitte nicht pflücken, da geschützt). Die Aussicht von der Alp zeigt den Dorfteil Waldegg, einen Teil des Sees und die Ortschaften Interlaken bis Wilderswil. Der relativ steile Bergweg führt durch den Wald hinab. Wer schwindelfrei ist, kann den Umweg von ca. 45 Minuten zur Birenfluh wagen. Von hier aus haben Sie eine wundervolle Aussicht über Beatenberg. Nach dem Wald sehen Sie bereits den Dorfteil Waldegg und Spirenwald mit verschiedenen Restaurants. Sie können in Spirenwald das PostAuto zur Bahnstation oder direkt nach Interlaken nehmen oder wandern die letzten 30 Minuten bis zur Talstation Beatenberg.

Preise in CHF

Einzelbillette Erwachsene Mit Halbtax-Abo KInd (6 - 16 Jahre )* + Spezial #
Beatenbucht – Beatenberg
Einfach 8.40 4.20 4.20 -
Retour 16.80 8.40 8.40 -
Beatenbucht – Niederhorn
Einfach 38.00 19.00 19.00 30.50
Retour 53.00 26.50 26.50 42.50
Beatenberg – Niederhorn
Einfach 30.00 15.00 15.00 25.00
Retour 40.00 20.00 20.00 32.50
Beatenbucht – Vorsass
Einfach 24.00 12.00 12.00 19.50
Retour 38.80 19.40 19.40 31.00
Beatenberg – Vorsass
Einfach 15.60 7.80 7.80 12.60
Retour 22.00 11.00 11.00 17.60
* Junior-Karte und Kinder-Mitfahrkarte gültig
+ Niederhorn-Familienermässigung: 1. Kind bezahlt, weitere Kinder in Begleitung eines Elternteils sind gratis
# Ermässigter Tarif mit den Gästekarten Beatenberg, Interlaken, Habkern, Jungfrau-Region und Thunersee-PanoramaCard
GA = Beatenbucht-Beatenberg gültig, Beatenberg-Niederhorn 1/2-Preis
Hunde = gratis

Alle Preise in CHF inkl. 8 % MwSt. Preisänderungen vorbehalten.

Für diese Wanderung benötigen Sie ein einfaches Billett Beatenbucht–Niederhorn bzw. Beatenberg–Niederhorn.

Alle Preise

Fahrplan

Verpflegung

An- / Abreise

Hinfahrt bis Beatenbucht

  • Bus: STI Bus Nr. 21, Linie Thun–Interlaken bis Haltestelle «Beatenbucht»
  • Auto: ab Thun Richtung Gunten–Interlaken. Sie können Ihr Auto gleich bei der Niederhornbahn in der Beatenbucht im Parkhaus abstellen. (kostenpflichtig).
  • Schiff: ab Thun oder anderen Haltestellen entlang des Thunersees  bis Station «Beatenbucht» und weiter mit der Standseil- und Gruppenumlaufbahn aufs Niederhorn. 

Hinfahrt bis Beatenberg

  • Bus: PostAuto Nr. 101, Linie Interlaken–Beatenberg bis «Beatenberg, Station»
  • Auto: ab Interlaken Richtung Beatenberg Station. Sie finden Parkplätze an der Niederhornbahn oder im Parkhaus Beatenberg Lood (kostenpflichtig).

Rückfahrt ab Spirenwald mit dem PostAuto (Nr. 101) nach Interlaken oder zur Talstation Beatenberg, weiter mit der Standseilbahn in die Beatenbucht und mit dem STI-Bus (Nr. 21) bis zum Bahnhof Thun oder bis Interlaken.

Anreisemöglichkeiten

Wichtige Informationen

Wichtig
Bitte verlassen Sie den Weg nicht. Hunde sind aus Rücksicht auf die Wildtiere an der Leine zu führen.

Ausrüstung
Wir empfehlen gutes Schuhwerk, Sonnencrème, Regenschutz und einen Feldstecher zur Tierbeobachtung.


Factsheet zurück zur Übersicht

niederhorn - logenplatz mit der kulisse von eiger, mönch und jungfrau

Hoch über dem Thunersee liegt der Ferienort Beatenberg mit seinem Hausberg, dem Niederhorn. Beginnen Sie Ihren Ausflug mit dem Besuch des Gipfels und geniessen Sie eine wunderbare Rundsicht ins Justistal zur einen und auf das Alpenpanorama zur anderen Seite.

Facebook Niederhorn
 
RSS
Weiterempfehlen
Anfahrtskarte
 

Niederhornbahn AG
Sahli 66A
3803 Beatenberg

INFOTELEFON
+41 (0)33 841 14 20  

Tel. +41 (0)33 841 08 41
Fax. +41 (0)33 841 14 72 info@niederhorn.ch